26 Jahre
Tag des offenen Denkmals

Sonntag, 08. September 2019 in Rostock und Umgebung

Thema am 08.09.2019:   "Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur"

Über 7.500 Denkmale laden ein

26 Jahre Tag des offenen Denkmals am 8. September

Plakat zum Tag des offenen Denkmals 2019

Programm



Rostock
Doppeljubiläum: 800 Jahre Hansestadt - 600 Jahre Univsersitätsstadt




Rückblick 2018 / Ankündigung 2019




Folgende Stadtteilaktionen fanden 2018 im Rostocker Nordwesten statt und befinden sich für 2019 in Vorbereitung.
Jeder Interessent ist eingeladen, sich mit Programmbeiträgen zu beteiligen.
Schon jetzt kann mitgeteilt werden, das sich die Anfangszeiten etwas ändern
und es in Evershagen voraussichtlich eine wirklich unerwartete Überraschung geben wird.

Die beliebte Rundfahrt mit historischen Ikarus-Bussen ist auch 2019 wieder vorgesehen.
Wegen der begrenzten Sitzplatzanzahl wird eine Reservierung empfohlen.
Anfragen bitte per E-Mail unter rundfahrt@evershagen.de
Auch wenn die Busrundfahrt für Interessenten kostenlos angeboten wird, entstehen dem Organisator hierfür Kosten, für welche gerne Spenden entgegen genommen werden, für welche es auch eine steuerlich gültige Spendenbescheinung gibt.




Rundgang Lichtenhagen

Lichtenhäger Brink
Foto: aib-Bauplanung Nord GmbH
Auf einem einstündigen Rundgang werden verschiedene öffentliche Kunstwerke und ein Denkmal gezeigt und erklärt.
Zudem wird es voraussichtlich einige Einblicke in die Rekonstruktion des Lichtenhäger Brink geben.
Im Anschluß besteht zeitlich die Möglichkeit, am Rundgang in Evershagen teilzunehmen.
wo:Treffpunkt Güstrower Straße 9, Parkplatz Einrichtungsfachmarkt, Höhe Bushaltestelle
was:geschützter Hauptgrünraum im Wohngebiet mit mehreren Plastiken sowie gestalteter Klinkergiebel
wann:14.30 Uhr begleiteter Rundgang
Merkmale:Bezug auf Jahresmotto "Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur"   ·   für Kinder geeignet   ·   Parkplätze vorhanden (Empfehlung: Ratzeburger Str.)   ·   Anreise mit ÖPNV möglich   ·   barrierefrei

Führung und Rundfahrt Evershagen

Voraussichtlicher Ablauf - weitere Aktionen / Akteure können hinzukommen (sind hiermit herzlich eingeladen, sich zu melden) und das Programm diesbezüglich angepasst / ergänzt werden.
Der endgültige Ablauf wird dementsprechend voraussichtlich kurzfristig feststehen.
historische Busse vor denkmalgeschütztem Hochhaus-Klinkergiebel "Drachensteigen" in Rostock - Evershagen
wo:Treffpunkt Rückseiten "Am Scharren" (Bertolt-Brecht-Str. 23) Ecke Rasmussen-Hochaus (Knud-Rasmussen-Str. 9)
was:Hyperschalenbau (Schutow) sowie gestaltete Klinkergiebel (insgesamt 7 eingetragene Denkmäler), Wandmalerei von Ronald Paris (deren Original-Entwürfe befinden sich derzeit im Archiv der Kunsthalle), verschiedene weitere interessante (Kunst-)Objekte (darunter ein erstaunlich unbekanntes DDR-Relikt)
wann:16.00 Uhr fachkundig begleiteter Rundgang mit Prof. Peter Baumbach (welcher als Hauptarchitekt an diesem Ortsteil mitgewirkt hat) u.a. Zeitzeugen, anschließend gg. 16.30 Uhr Rundfahrt mit historischen Bussen (Teilnehmerzahl begrenzt - wer zuerst kommt...) unter Begleitung von Mitarbeitern des Müther-Archivs ab Haltestelle Thomas-Morus-Str. alternativ auch mit Fahrrädern (Rundfahrt eventuell unter Führung des adfc Rostock als Teil dessen Denkmal-Stadtrundfahrt).
Merkmale:Bezug auf Jahresmotto "Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur"   ·   für Kinder geeignet   ·   Parkplätze vorhanden   ·   Anreise mit ÖPNV möglich   ·   Stadtteilrundgang barrierefrei   ·   Stadtteilrundfahrt (Buseinstieg) nicht barrierefrei



Rückblick weiterer Rostocker Aktionsorte


Aufzählung der Überschriften / Adressen - genaue Inhalte folgen eventuell später

  1. Altes Kantorat * Am Ziegenmarkt 4, 18055 Rostock
  2. Ausgrabung am Primelberg * Dierkower Damm, Weg 75m westlich Bushaltestelle Schenkendorffstraße 18146 Rostock Dierkow
  3. Baustoffhandlung BauGut * Doberaner Straße 43d, 18057 Rostock Kröpeliner-Tor-Vorstadt
  4. Benefizkonzert im St. Katharinenkloster * Beim St.-Katharinenstift 8, 18055 Rostock
  5. Blauer Esel * Eselföter Straße 26, 18055 Rostock Innenstadt
  6. Ehemalige Ausspanne mit historischer Kelleranlage * Beginenberg 2, 18055 Rostock Altstadt
  7. Ehemalige Neptunwerft * Hellingstraße 1, Halle 207 18057 Rostock Kröpeliner-Tor-Vorstadt
  8. Ehemaliges Dieselmotorenwerk (DMR) * Erich-Schlesinger-Straße 62, 18059 Rostock Südstadt
  9. Ehemaliges Fischerhaus, Heimatmuseum * Alexandrinenstraße 31, 18119 Rostock Warnemünde
  10. Ehemaliges Hansakino * Maßmannstr. 14, 18057 Rostock Kröpeliner-Tor-Vorstadt
  11. Ehemaliges Telegraphenamt * Buchbinderstraße 1-3, 18055 Rostock Innenstadt
  12. Ev.-luth. Kirche Warnemünde * Kirchenplatz, 18119 Rostock Warnemünde
  13. Führung und Rundfahrt: Giebelgestaltungen und Schalenbau in Evershagen * Bertolt-Brecht-Straße / Knud-Rasmussen-Straße, Treffpunkt: Rückseite Einkaufszentrum Am Scharren / Wandbild "Von der Verantwortung des Menschen" 18106 Rostock Evershagen
  14. Führung: Verschwundene Orte * Doberaner Straße 133, Treffpunkt: Vorplatz Theater 18057 Rostock Kröpeliner-Tor-Vorstadt
  15. Hausbaumhau * Wokrenter Straße 40, 18055 Rostock Nördliche Altstadt
  16. Heiligen-Geist-Kirche * Margaretenstraße 8, Ecke Kirchenstraße 18057 Rostock Kröpeliner-Tor-Vorstadt
  17. Informationszentrum Mecklenburg-Vorpommern der DGzRS * Am Leuchtturm 1, 18119 Rostock Warnemünde
  18. Kirchhaus der Nikolaikirche * Bei der Nikolaikirche 5, 18055 Rostock östl. Altstadt
  19. Kloster zum Heiligen Kreuz * Klosterhof 7, 18055 Rostock Innenstadt
  20. Kröpeliner Tor * Kröpeliner Straße 50, 18055 Rostock Innenstadt
  21. Kuhtor * Hinter der Mauer 2, 18055 Rostock
  22. Kunsthalle * Hamburger Straße 40, 18069 Rostock Reutershagen
  23. Munch-Haus * Am Strom 53, 18119 Rostock Warnemünde
  24. Mühlendammschleuse * Mühlendamm 35b, 18055 Rostock Innenstadt
  25. Peter-Weiss-Haus * Doberaner Straße 21, 18057 Rostock Kröpeliner Tor-Vorstadt
  26. Petrikirche * Alter Markt 1, 18055 Rostock
  27. Speicher und Schornstein * Pferdestraße 2, 18055 Rostock
  28. Speicher und Sudhaus der ehemaligen Voßschen Brauerei * Wollenweberstraße 62, 18055 Rostock
  29. St.-Marien-Kirche * Am Ziegenmarkt 4, 18055 Rostock Innenstadt
  30. Stadtpalais * Koßfelderstraße 11, 18055 Rostock Nördliche Altstadt
  31. Stadtrundgang: Lichtenhagen * Güstrower Straße 9, Treffpunkt: Parkplatz Einrichtungsfachmarkt, Höhe Bushaltestelle 18109 Rostock Lichtenhagen
  32. Traditionsschiff MS Dresden * Schmarl Dorf 40, im IGA-Park 18106 Rostock Schmarl
  33. Traditionssegler Santa Barbara Anna * Stadthafen Rostock, Liegeplatz 83E 18055 Rostock Stadtmitte
  34. Universitätshauptgebäude * Universitätsplatz 1-3, 18055 Rostock
  35. Zeecksche Villa * August-Bebel-Straße 55, 18055 Rostock Steintorvorstadt

Altes Kantorat Am Ziegenmarkt 4, 18055 Rostock Beschreibung Das Gebäude wurde im 13. Jh. als Wohn- und Lagerhaus erbaut und zählt mit seinen Grundmauern zu den ältesten in Rostock. Der Hofgiebel und die Kemlade stammen aus dem 16. Jh., der Vordergiebel trägt die Jahreszahl 1731. Der Anbau einer Fachwerkbude erfolgte Mitte des 18. Jhs. Das Haus steht unter Denkmalschutz und wird von der Ev. Akademie der Nordkirche genutzt. Öffnungszeiten am 9.9. 12 - 16 Uhr (sonst nicht geöffnet) Führungen Führungen nach Bedarf Ansprechpartner Dörte Bluhm, Ev. Akademie der Nordkirche, Tel.: 0381 4934802, E-Mail: doertebluhm@web.de Wiebke Juhl-Nielsen, Ev. Akademie der Nordkirche, Tel.: 0381 2522434, E-Mail: wiebke.juhl-nielsen@akademie.nordkirche.de
Ausgrabung am Primelberg Dierkower Damm, Weg 75m westlich Bushaltestelle Schenkendorffstraße 18146 Rostock Dierkow Beschreibung In den archäologischen Ausgrabungen wurden hölzerne Konstruktionen einer ehemaligen Hafenanlage freigelegt. Hier befand sich im 8. und 9. Jh. ein bedeutender frühslawischer Seehandelsplatz, an dem sich der wirtschaftliche Austausch zwischen wikingischen und slawischen Bevölkerungsgruppen abspielte. Seit der Zeit um 750 n. Chr. ist diese präurbane Siedlung in Dierkow nachweisbar. Öffnungszeiten am 9.9. 10 - 15 Uhr (sonst nicht geöffnet) Führungen Führungen 10 und 14 Uhr durch Archäologen Aktionen Treffpunkt: Dierkower Damm, Einmündung Wanderweg 75 m westlich der Bushaltestelle Schenkendorffstraße, Führungen über die Ausgrabung des ehemaligen Hafens und Erläuterung der Funde Ansprechpartner Ralf Muslow, Stadtarchäologe Rostock, Tel.: 0170 6361254, E-Mail: ralf.muslow@rostock.de
Baustoffhandlung BauGut Doberaner Straße 43d, 18057 Rostock Kröpeliner-Tor-Vorstadt Beschreibung Seit 20 Jahren handelt die Firma mit nachhaltigen Baustoffen, die besonders gut für die Sanierung von Denkmalen geeignet sind. Öffnungszeiten am 9.9. 11 - 17 Uhr (sonst 10 - 18 Uhr geöffnet) Führungen Führungen nach Bedarf Aktionen Workshop und drei Vorträge: Bauen mit Lehm, Einsatz von Naturfarben sowie Schimmelbekämpfung mit Kalk. Anmeldung unter http://www.baugut-rostock.de erforderlich. Ansprechpartner Peter Writschan, Hanse- und Universitätsstadt Rostock, Tel.: 0381 3814523, E-Mail: peter.writschan@rostock.de
Benefizkonzert im St. Katharinenkloster Beim St.-Katharinenstift 8, 18055 Rostock Beschreibung 8.9.: Traditionelles Benefizkonzert des Ortskuratoriums der Deutschen Stiftung Denkmalschutz gemeinsam mit der Hochschule für Musik und Theater zugunsten der Sanierung der Marienkirche. Dazu wird ein kurzer Bericht über die bisherigen Restaurierungsmaßnahmen von St. Marien gegeben. Öffnungszeiten am 9.9. 8.9. Beginn 20 Uhr Aktionen Achtung kostenpflichtig: Eintritt zu 15 Euro, zuzüglich VVK, Karten erhältlich bei den Vorverkaufskassen und an der Abendkasse Ansprechpartner Peter Writschan, Rostock, Tel.: 0381 3814523, E-Mail: peter.writschan@rostock.de
Blauer Esel Eselföter Straße 26, 18055 Rostock Innenstadt Beschreibung Der Kern des Gebäudes geht auf die Zeit um 1550 zurück. Erhalten hat sich davon die prächtig bemalte Renaissance-Decke, die im Erdgeschoss zu bewundern ist. Um 1800 wurde der klassizistische Giebel vorgeblendet, im Innern führt eine Treppe mit verziertem Geländer in das Obergeschoss, in der sich die ehemaligen repräsentativen Wohnräume mit reichem Stuck und historischen Türen befinden. Öffnungszeiten am 9.9. 10 - 17 Uhr (sonst nicht geöffnet) Führungen Führung nach Bedarf Ansprechpartner Peter Writschan, Hanse- und Universitätsstadt Rostock, Tel.: 0381 3814523, E-Mail: peter.writschan@rostock.de
Ehemalige Ausspanne mit historischer Kelleranlage Beginenberg 2, 18055 Rostock Altstadt Beschreibung In Ausspannen haben Reisende früher ihre Pferde ausspannen und versorgen können, daher stammt die Bezeichnung. Wohngebäude mit Gewölbekeller von etwa 1670. Die Sanierung erfolgte schrittweise. Öffnungszeiten am 9.9. 10 - 17 Uhr (sonst nicht geöffnet) Aktionen 12 und 14.30 Uhr Vorführungen auf dem Musterwebstuhl im Miniformat, Ausstellung der Handwebmeisterin Ines Heinrich im Gewölbekeller und Wildgarten, Projekt: Lichtwärts: Natur-Design-Unikate; Strandgut-Kunst mit Wort-Poesie von Jette Müller Ansprechpartner Peter Writschan, Tel.: 0381 3814523, E-Mail: peter.writschan@rostock.de
Ehemalige Neptunwerft Hellingstraße 1, Halle 207 18057 Rostock Kröpeliner-Tor-Vorstadt Beschreibung Ende des 19. Jhs. wurde die Halle 207 als Werkstätte für die Schiffswerft Neptun zusammen mit den benachbarten Hallen 204 und 206 erbaut. Während in beiden letztgenannten Gebäuden nach wie vor industriell gearbeitet wird, finden in Halle 207 Konzerte und Theateraufführungen statt. Öffnungszeiten am 9.9. zur Führung (sonst zu Veranstaltungen geöffnet) Führungen Führung 16.30 Uhr durch Gerhardt Schmelling, ehemals Neptunwerft, und Peter Martins, Volkstheater Rostock Ansprechpartner Peter Writschan, Hanse- und Universitätsstadt Rostock, Tel.: 0381 3814523, E-Mail: peter.writschan@rostock.de
Ehemaliges Dieselmotorenwerk (DMR) Erich-Schlesinger-Straße 62, 18059 Rostock Südstadt Beschreibung 1907 Lokomotivwerkstatt (Halle 3) in der damals neuen Technik des Stahlbetonbaus errichtet. Ursprünglich reiche Fassadengliederung aus weißem und rotem Kalksandsteinmauerwerk heute kaum noch erkennbar. Innenaufbau ähnlich einer Kirche, wirkt wie eine dreischiffige Basilika mit schlanken Stahlbetonpfeiler und -bögen. Öffnungszeiten am 9.9. 10 - 16 Uhr (sonst nicht geöffnet) Führungen Führungen nach Bedarf Aktionen 12 und 13 Uhr Konzert der Bigband des Konservatoriums Amt 44, in Halle 4 Vorstellung: Konzept E-Werk Ansprechpartner Peter Writschan, Rostock, Tel.: 0381 3814523, E-Mail: peter.writschan@rostock.de
Ehemaliges Fischerhaus, Heimatmuseum Alexandrinenstraße 31, 18119 Rostock Warnemünde Beschreibung Typisches Fischerhaus von 1767 mit erhaltener Raumausstattung vom Ende des 19. Jhs., jetzt Heimatmuseum mit Ausstellungen über Fischerei, Seefahrt, Lotsen, Seenotretter und die Entwicklung des Badewesens. Öffnungszeiten am 9.9. 10 - 18 Uhr (sonst Di - So 10 - 18 Uhr geöffnet) Führungen Führungen 11 und 14 Uhr durch Mitarbeiter des Museums Aktionen Neugestaltete Ausstellung geöffnet Ansprechpartner Peter Writschan, Rostock, Tel.: 0381 3814523, E-Mail: peter.writschan@rostock.de
Ehemaliges Hansakino Maßmannstr. 14, 18057 Rostock Kröpeliner-Tor-Vorstadt Beschreibung 1937 als Hansa-Theater eröffnet. Der Architekt Erich Bentrup entwarf einen zweigeschossigen Backsteinbau mit großem Walmdach. In der äußeren Gestaltung verwendete er sparsam expressionistische Motive wie schmale Ziegelbänderungen und schräg gestellte Mauerwerkspfeiler. Die Vorhalle mit dem Flachdach orientiert sich dagegen an der klassischen Moderne. Die plastischen Figuren von Max Preibisch bilden mit der Architektur eine Einheit und verschmelzen zu einem überzeugenden Gesamtkunstwerk. 2015 wurde das Gebäude zum Fitness-Studio umgebaut. Öffnungszeiten am 9.9. 10 - 17 Uhr (sonst als Fitnessstudio geöffnet) Führungen Führungen nach Bedarf durch Mitarbeiter des Fitnessstudios Aktionen Kleine Ausstellung zur Geschichte des Hauses. Ansprechpartner Peter Writschan, Hanse- und Universitätsstadt Rostock, Tel.: 0381 3814523, E-Mail: peter.writschan@rostock.de
Ehemaliges Telegraphenamt Buchbinderstraße 1-3, 18055 Rostock Innenstadt Beschreibung 1879-81 wurde die Kaiserliche Post als reich verzierter neogotischer Backsteinbau in der Wallstraße errichtet. 1904-06 entstand in der Buchbinderstraße ein großzügiger Anbau. Dieser Flügel erlitt bei den Bombenangriffen 1942 Zerstörungen im Dach und erhielt unverzüglich ein Notdach. Alle technischen Einrichtungen konnten weiter betrieben werden. In den 50er-Jahren wurde das Gebäude aufgestockt, verputzt und als Fernmeldeamt Rostock genutzt. Vom Hauptgebäude an der Wallstraße blieb nur das notdürftig reparierte Erdgeschoss übrig. 1959 entstand hier ein moderner Neubau, der bis heute fernmeldetechnisch genutzt wird. Der historische Flügel an der Buchbinderstraße wird gegenwärtig zu Büros und Wohnungen umgebaut. Öffnungszeiten am 9.9. 11- 17 Uhr (sonst nicht geöffnet) Aktionen Vorstellung der laufenden Sanierungsarbeiten in der Schalterhalle im Erdgeschoss durch das Architekturbüro buttler architekten GmbH, Ausstellung: Das Telefon verbindet Menschen über Länder und Kontinente hinweg Ansprechpartner Uta Jahnke, Hanse- und Universitätsstadt Rostock, Tel.: 0381 3814521, E-Mail: uta.jahnke@rostock.de
Ev.-luth. Kirche Warnemünde Kirchenplatz, 18119 Rostock Warnemünde Beschreibung Der neugotische Backsteinbau auf kreuzförmigem Grundriss wurde 1871 nach Entwurf von Wilhelm Wachenhusen fertig gestellt. Die Ausstattung wurde in großen Teilen von der alten Warnemünder Kirche Am Strom übernommen. Öffnungszeiten am 9.9. 11.30 - 17 Uhr (sonst Mai - Sept. 10 - 18 Uhr geöffnet) Führungen Kirchen- und Turmführungen 11.30 und 14.30 Uhr durch Mitglieder der Kirchengemeinde Aktionen Turm ist für max. 10 Personen gleichzeitig begehbar, Kirchenglocken können besichtigt werden Ansprechpartner Gerd Bollmann, Ev.-luth. Kirchengemeinde Warnemünde, Tel.: 0381 3755967, E-Mail: warnemuende@elkm.de
Führung und Rundfahrt: Giebelgestaltungen und Schalenbau in Evershagen Bertolt-Brecht-Straße / Knud-Rasmussen-Straße, Treffpunkt: Rückseite Einkaufszentrum Am Scharren / Wandbild "Von der Verantwortung des Menschen" 18106 Rostock Evershagen Beschreibung Im Wohngebiet Evershagen wurde 1974-76 ein aufwendiges bildkünstlerisches Programm aufgelegt. Dabei wurden an sechs Giebeln von Plattenbauten, welche heute von der Wohnungsgenossenschaft UNION Rostock eG bewirtschaftet werden, großformatige Klinkerreliefs nach Entwürfen von Reinhard Dietrich realisiert. Die verschiedenfarbigen Klinker wurden bereits im Plattenwerk in die Betonplatten eingelegt und auf der Baustelle wie ein Puzzle zusammengefügt. Weiterhin wird ein Schalenbau (ehemalige Messehalle) Ulrich Müthers mit historischen Bussen in Schutow besichtigt. Die Führung mit anschließender Rundfahrt mit historischen Bussen wird fachkundig begleitet von Prof. Peter Baumbach, Hauptarchitekt von Evershagen, und Prof. Matthias Ludwig, Müther-Archiv. Alternative Homepage http://www.muether-archiv.org/de/termine Öffnungszeiten am 9.9. Beginn 16 Uhr Aktionen 16.30 Uhr Möglichkeit zur Rundfahrt mit den historischen Bussen hinzuzustoßen, Treffpunkt: Haltestelle Thomas-Morus-Straße am Klinkergiebel "Drachensteigen". Unterstützt wird die Aktion durch die Wohnungsgenossenschaft UNION. Ansprechpartner Peter Writschan, Hanse- und Universitätsstadt Rostock, Tel.: 0381 3814523, E-Mail: peter.writschan@rostock.de André Axmann, Tel.: 0381 2744636, E-Mail: evershagen@mail.de
Führung: Verschwundene Orte Doberaner Straße 133, Treffpunkt: Vorplatz Theater 18057 Rostock Kröpeliner-Tor-Vorstadt Beschreibung Seit Januar 2018 gibt es die Aktion Verschwundene Orte, die an Plätze, Gebäude und Projekte erinnert, die schmerzlich vermisst werden. Öffnungszeiten am 9.9. Beginn 15 Uhr, Dauer 2 Std. Aktionen Bei einer Schatzsuche durch die KTV gibt es viel Entdeckenswertes. Informationen gibt es auf dem Vorplatz des Volkstheaters. Ansprechpartner Peter Writschan, Hanse- und Universitätsstadt Rostock, Tel.: 0381 3814523, E-Mail: peter.writschan@rostock.de
Hausbaumhaus Wokrenter Straße 40, 18055 Rostock Nördliche Altstadt Beschreibung Kaufmannshaus mit gotischem Backsteingiebel von 1490, Eichenstamm als Hausbaum trägt die Kernlast des Gebäudes, historische Innenausstattung. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Öffnungszeiten am 9.9. 10 - 17 Uhr (sonst Mo - Fr 10 - 12 und 13 - 16 Uhr geöffnet) Führungen Führungen nach Bedarf durch Mitglieder des Ortskuratoriums Rostock der Deutschen Stiftung Denkmalschutz Aktionen Ausstellung zu anderen Hausbaumhäusern, Informationen zur Deutschen Stiftung Denkmalschutz und ihren Förderprojekten. Ansprechpartner Peter Writschan, Hanse- und Universitätsstadt Rostock, Tel.: 0381 3814523, E-Mail: peter.writschan@rostock.de
Heiligen-Geist-Kirche Margaretenstraße 8, Ecke Kirchenstraße 18057 Rostock Kröpeliner-Tor-Vorstadt Beschreibung Als letzter großer historischer Kirchenbau Mecklenburgs unter Leitung des Berliner Architekten Prof. Johannes Vollmer erbaut und 1908 eingeweiht. Derzeit Sanierungen. Öffnungszeiten am 9.9. 11 - 17 Uhr (sonst zu Gottesdiensten geöffnet) Führungen Kirchen- und Turmführungen 11 - 16 Uhr nach Bedarf durch Mitglieder der Kirchgemeinde Ansprechpartner Peter Writschan, Hanse- und Universitätsstadt Rostock, Tel.: 0381 3814523, E-Mail: peter.writschan@rostock.de
Informationszentrum Mecklenburg-Vorpommern der DGzRS Am Leuchtturm 1, 18119 Rostock Warnemünde Beschreibung Das Gebäude und die Station Warnemünde sind untrennbar mit dem Namen Stephan Jantzen verbunden. Der Lotsenkommandeur war ab 1866 maßgeblich am Aufbau der Rettungsstation beteiligt. In seinem ehemaligen Wohnhaus befindet sich seit einigen Jahren das Informationszentrum MV der DGzRS. In einer Ausstellung können die Besucher die Welt der Seenotretter erleben und entdecken. Homepage http://www.seenotretter.de/wer-wir-sind/teams-stationen/ansicht/station/informationszentrum-mecklenburg-vorpommern/ Öffnungszeiten am 9.9. 10 - 17 Uhr (sonst 10 - 17 Uhr geöffnet) Führungen Führungen nach Bedarf durch die DGzRS Aktionen Aufstellung der „Adele“, Tochterboot des ehemaligen Rettungskreuzers „Vormann Steffens“, wird gegenwärtig zum Feuerlöschboot umgebaut Ansprechpartner Peter Writschan, Rostock, Tel.: 0381 381423, E-Mail: peter.writschan@rostock.de
Kirchhaus der Nikolaikirche Bei der Nikolaikirche 5, 18055 Rostock östl. Altstadt Beschreibung Spätgotisches Kirchhaus von 1626 mit spätmittelalterlichen Malereien in der Diele. Öffnungszeiten am 9.9. 10 - 13 Uhr (sonst nicht geöffnet) Führungen Führungen nach Bedarf durch Herrn Möller, Eigentümer Aktionen Besichtigung und Erläuterung der historischen Wandmalereien in der Diele Ansprechpartner Peter Writschan, Hanse- und Universitätsstadt Rostock, Tel.: 0381 3814523, E-Mail: peter.writschan@rostock.de
Kloster zum Heiligen Kreuz Klosterhof 7, 18055 Rostock Innenstadt Beschreibung 1270 gestiftetes und in mehreren Bauphasen errichtetes Zisterzienser-Nonnenkloster, einzige weitestgehend erhaltene Klosteranlage in Rostock, seit 1980 Sitz des Kulturhistorischen Museums. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Öffnungszeiten am 9.9. 10 - 18 Uhr (sonst Di - So 10 - 18 Uhr geöffnet) Führungen Führungen 11 und 15 Uhr durch Dr. Seffen Stuth, Museumsdirektor Aktionen Ausstellung zum Stadtjubiläum: Rostock. Jetzt 800. Ansprechpartner Peter Writschan, Hanse- und Universitätsstadt Rostock, Tel.: 0381 3814523, E-Mail: peters.writschan@rostock.de
Kröpeliner Tor Kröpeliner Straße 50, 18055 Rostock Innenstadt Beschreibung Repräsentatives Stadttor, Untergeschoss Ende 13. Jh., Obergeschoss im 14. Jh. erbaut. 1969 Umbau zum Museum, heute Sitz der Geschichtswerkstatt Rostock e.V. mit ständiger Ausstellung zur Stadtbefestigung. Öffnungszeiten am 9.9. 10 - 18 Uhr (sonst 10 - 18 Uhr geöffnet) Führungen Führungen 11 und 15 Uhr durch Dr. Antje Strahl, Anne Paschen und Leihgeber Aktionen Ausstellung zum Stadtjubiläum: Rostock. Meine Geschichte. Eine ideale Ergänzung zur Ausstellung im Kloster. Hier liegt der Schwerpunkt auf persönlichen Erinnerungen der Einwohner an ihre eigene Geschichte und die der Stadt. Ansprechpartner Peter Writschan, Hanse- und Universiätsstadt Rostock, Tel.: 0381 3814523, E-Mail: peter.writschan@rostock.de
Kuhtor Hinter der Mauer 2, 18055 Rostock Beschreibung 1262 wurde das Kuhtor erstmals urkundlich erwähnt. Das Stadttor mit Viehdurchgang zu den Warnowwiesen war später Gefängnis und Wohnhaus und wurde im Krieg fast vollständig zerstört. Heute dient es als Mediationsstelle mit Beratungen zur Konflikt- und Problemlösung. Öffnungszeiten am 9.9. 10 - 17 Uhr (sonst nicht geöffnet) Aktionen Ausstellung von Patchworkarbeiten der Künstlerin Kerry Jonitz, Märchen für Erwachsene und Kinder zum Anschauen, Zuhören und Mitsingen: Der wundersame Teppich, musikalisches Programm, historische Fotos vom Kuhtor, Informationen zu Mediation und zum Kuhtor, Kaffee, Tee und Kuchen
Kunsthalle Hamburger Straße 40, 18069 Rostock Reutershagen Beschreibung Museumsneubau der DDR von 1969. Freistehender, zweigeschossiger quadratischer Baukörper mit Innenhof in Parklandschaft. Im Erdgeschoss befindet sich dunkles Klinkermauerwerk, im Obergeschoss weiße Strukturbetonplatten. Das Haus hat strenge, klare Formen in hoher gestalterischer Qualität. Öffnungszeiten am 9.9. Veranstaltung fällt aus (sonst Di - So 10 - 18 Uhr geöffnet)
Munch-Haus Am Strom 53, 18119 Rostock Warnemünde Beschreibung In dem liebevoll restaurierten traditionellen Fischerhaus aus dem 18. Jh. arbeitete der berühmte norwegische Maler Edvard Munch zwischen Mai 1907 und Oktober 1908. Es war für ihn eine produktive Schaffensperiode, in der neben Landschaftsbildern und Portraits wichtige Werke wie die Badenden Männer entstanden. Heute bewahrt der Edward-Munch-Haus e.V. das Andenken an den Künstler. Öffnungszeiten am 9.9. 10 - 17 Uhr (sonst zu Veranstaltungen geöffnet) Führungen Führungen nach Bedarf durch den Edward-Munch-Haus e.V. Aktionen Besichtigung des Hauses und der Ausstellung, Informationen zu dem Leben des Malers Edward Munch Ansprechpartner Peter Writschan, Hanse- und Universitätsstadt Rostock, Tel.: 0381 3814523, E-Mail: peter.writschan@rostock.de
Mühlendammschleuse Mühlendamm 35b, 18055 Rostock Innenstadt Beschreibung Die Schleuse wurde 1886 im Rahmen der Schiffbarmachung der Warnow eröffnet. Der Fluss ist seit dem Mittelalter eine wichtige Verkehrsader der Stadt Rostock. Die Schleuse steht seit 2015 unter Denkmalschutz. Öffnungszeiten am 9.9. 10 - 16 Uhr (sonst nicht geöffnet) Führungen Führungen 11, 13 und 15 Uhr durch Mitglieder des Mühlendammschleuse e.V. Aktionen Ausstellung und Spiele für Kinder, Gastronomie geöffnet. Ansprechpartner Detlef Krause, Mühlendammschleuse e.V., Tel.: 0173 2032827, E-Mail: post@muehlendammschleuse.de
Peter-Weiss-Haus Doberaner Straße 21, 18057 Rostock Kröpeliner Tor-Vorstadt Beschreibung 1864 als Ausflugsgaststätte Steinbecks Keller erbaut, 1884 von Brauerei Mahn und Ohlerich übernommen. 1890 entwarf Ludwig Möckel einen kirchenähnlichen Saalanbau, 1936 Erweiterung durch Walther Butzek, von 1950-89 Haus der Freundschaft der politisch geförderten Freundschaft zur Sowjetunion. Heute schrittweise Sanierung und als Gastronomiebetrieb geöffnet. Öffnungszeiten am 9.9. 11 - 16 Uhr (sonst Gastronomie 11 - 24 Uhr geöffnet) Führungen Ausstellungsführung 13 Uhr, Führungen nach Bedarf durch Mitglieder des Peter-Weiss-Haus e.V. Aktionen 15 Uhr Archivvorstellung, 17 Uhr Diskussionsrunde mit artistgroup Schaum, 19 Uhr Filmvorführung, das Dokumentationszentrum Lichtenhagen zeigt die Hintergründe der Ausschreitung von 1992, Spätsommerflohmarkt. Ansprechpartner Peter Writschan, Hanse- und Universitätsstadt Rostock, Tel.: 0381 3814523, E-Mail: peter.writschan@rostock.de
Petrikirche Alter Markt 1, 18055 Rostock Beschreibung Dreischiffige Backsteinbasilika aus dem 14. Jh. 1523-32 Predigtkirche von Joachim Slüter, dem Reformator von Rostock. Im II. Weltkrieg ausgebrannt, Turm ging verloren. Schrittweiser Wiederaufbau, 1995 mit Aufsetzen des 117 m hohen Turmhelms abgeschlossen. Turm dient als eingetragenes Seezeichen zur Orientierung für Seefahrer. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Öffnungszeiten am 9.9. 10 - 18 Uhr (sonst auch geöffnet) Führungen Führungen mit Besichtigung der verborgenen Wendeltreppen 13, 15 und 17 Uhr durch Mitglieder des Fördervereins Ansprechpartner Peter Writschan, Rostock, Tel.: 0381 3814523, E-Mail: peter.writschan@rostock.de
Speicher und Schornstein Pferdestraße 2, 18055 Rostock Beschreibung Hier war 1812-80 eine Kornhandelsgesellschaft und Schiffsrederei ansässig, gefolgt von einer Materialwarenhandlung. Anfang des 20. Jhs. entstand hier die mecklenburgische Kaffee-Import-Rösterei und das nordische Malzkaffeewerk. Der historische Speicher wird derzeit zu einem modernen Büro- und Wohngebäude umgebaut. Öffnungszeiten am 9.9. 10 - 13 Uhr (sonst nicht geöffnet) Führungen Führungen nach Bedarf durch Architekten und Bauherren Aktionen Erläuterungen zu bauhistorischen Untersuchungsergebnissen und zu den neuen Nutzungsplänen durch Planer und Bauherren Ansprechpartner Peter Writschan, Rostok, Tel.: 0381 3814523, E-Mail: peter.writschan@rostock.de
Speicher und Sudhaus der ehemaligen Voßschen Brauerei Wollenweberstraße 62, 18055 Rostock Beschreibung Von der ehemaligen Voßschen Brauerei haben sich das Sudhaus um 1800 und mehrere Speicher erhalten, die sich um einen Wohnhof gruppieren. Im straßenseitigen Speicher wurde im 19. Jh. eine Schmiede eingerichtet. Seit 2013 befindet sich in dem Gebäude der Ruhepol Rostock. Öffnungszeiten am 9.9. 10 - 17 Uhr (sonst Di - Sa 10 - 19 Uhr geöffnet) Führungen Führungen nach Bedarf durch Mitarbeiter von Ruhepol Aktionen Musikalisches Programm durch Hausmusik plus e.V., kleine kulinarische Kostproben aus verschiedenen Regionen Europas Ansprechpartner Peter Writschan, Rostock, Tel.: 0381 3814523, E-Mail: peter.writschan@rostock.de
St.-Marien-Kirche Am Ziegenmarkt 4, 18055 Rostock Innenstadt Beschreibung Beispiel norddeutscher Backsteingotik. Kreuzförmige Basilika die in mehreren, gestalterisch unterschiedlichen Bauphasen ab der Mitte des 13. Jhs. errichtet und im 15. Jh. vollendet wurde. Mit dem 31,5 m hohen Mittelschiff und dem 86 m hohen Turm ist die Kirche das sechstgrößte Bauwerk der Backsteingotik. Innenausstattung mit mittelalterlichem Taufbecken und barockem Hochaltar. Astronomische Uhr von 1472 noch mit Originalteilen in Betrieb. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Öffnungszeiten am 9.9. 11 - 17 Uhr (sonst auch geöffnet) Führungen Turmführungen 11, 13 und 15 Uhr, Kinderführungen 11 und 15 Uhr, Gewölbeführungen 11.30 und 14 Uhr, Orgelführungen 13 und 15 Uhr, Kunstgeschichtliche Führung 14 Uhr durch Mitglieder des Fördervereins Aktionen Fairer Kaffee, Kuchen, Basar, Informationen des Fördervereins Ansprechpartner Peter Writschan, Hanse- und Universitätsstadt Rostock, Tel.: 0381 3814523, E-Mail: peter.writschan@rostock.de
Stadtpalais Koßfelderstraße 11, 18055 Rostock Nördliche Altstadt Beschreibung 1875 Entstehung des Gebäudes in seinem heutigen Erscheinungsbild. 1870-1910 sammelte der damalige Eigentümer, Rechtsanwalt Friedrich Groth, Ausstattungsstücke aus dem norddeutschen Raum des 16.-19. Jhs.: u. a. Wachsschnitzereien von 1589 im getäfelten Speisezimmer, die Tür im Erdgeschoss aus dem 16. Jh., Wandvertäfelungen, eine Kaminumrahmung aus Eichenholz und Delfter Kacheln sowie Glasmalereien aus dem 17.-18. Jh. Öffnungszeiten am 9.9. 10 - 13 Uhr (sonst nicht geöffnet) Führungen Führungen nach Bedarf durch die Eigentümerin Ansprechpartner Peter Writschan, Rostock, Tel.: 0381 3814523, E-Mail: peter.writschan@rostock.de
Stadtrundgang: Lichtenhagen Güstrower Straße 9, Treffpunkt: Parkplatz Einrichtungsfachmarkt, Höhe Bushaltestelle 18109 Rostock Lichtenhagen Beschreibung Lichtenhagen ist der dritte Ortsteil, der im Nordwesten Rostocks 1974-79 gebaut wurde und in den siebziger und achtziger Jahren als Musterbeispiel für gelungenen Städtebau in Großplattenbauweise galt. Lichtenhagen lehnte sich an die im Mittelalter verwendete Quartiersbauweise an. Die Straßenzüge bilden meist rechteckige Karrees und eine Fußgängerzone lockert das Stadtbild auf. Auf einem Stadtteilrundgang mit Dr. Adelheid Pevestorf werden verschiedene Kunstobjekte u. a. die Hausgiebelgestaltung Sonnenblumen von Reinhard Dietrich am Hochaus der Mecklenburger Allee 19 sowie der Lichtenhäger Brink, welcher ein geschützter Hauptgrünraum im Wohngebiet ist, vorgestellt. Das Wohnhochhaus wird heute durch die WIRO Wohnen in Rostock Wohnungsgesellschaft mbH unterhalten. Homepage http://evershagen.de/ Alternative Homepage http://rostock.de/denkmalpflege Öffnungszeiten am 9.9. Beginn 14.30 Uhr Ansprechpartner Peter Writschan, Amt für Kultur, Denkmalpflege und Museen, Tel.: 0381 3814523, E-Mail: Peter.Writschan@rostock.de André Axmann, Tel.: 0381 2744636, E-Mail: evershagen@mail.de
Traditionsschiff MS Dresden Schmarl Dorf 40, im IGA-Park 18106 Rostock Schmarl Beschreibung Bestandteil des Schiffbau- und Schifffahrtsmuseums, ehemalige MS Dresden, 1956 als fünftes Schiff der ersten 10.000-t-Frachtschiffserie der DDR in der Warnowwerft auf Kiel gelegt, fuhr von 1958-70 im Auftrag der Dt. Seerederei nach Fernost und Mittelamerika, in diesem Jahr 40-jähriges Jubiläum als Museumsschiff. Im Museum Dauerausstellung zur Schiffbaugeschichte der Ostseeküstenregion vom Bau slawischer Einbäume bis hin zur modernen Fertigung von stählernen Fracht- und Spezialschiffen mit verschiedenen Museumsschiffen. Öffnungszeiten am 9.9. 10 - 18 Uhr (sonst Di - So 10 - 18 Uhr geöffnet) Führungen Führung durch die historische Bootswerft 13 Uhr durch Mitarbeiter des Museums Aktionen Besichtigung des Schwimmkrans Langer Heinrich und des Betonschiffs Capella möglich, 14 Uhr Vortrag: Kolbendampfmaschinen auf Schiffen von Prof.Dr.-Ing. Franz Spychala 15 Uhr praktische Vorführung der Dampfmaschine des Schleppers Saturn, von Günter Görlitz. Ansprechpartner Peter Writschan, Rostock, Tel.: 0381 3814523, E-Mail: peter.writschan@rostock.de
Traditionssegler Santa Barbara Anna Stadthafen Rostock, Liegeplatz 83E 18055 Rostock Stadtmitte Beschreibung Der traditionell getakelte Dreimast-Toppsegelschoner wurde 1951 in England als Fischtrawler zu Wasser gelassen und Mitte der 1980er-Jahre zum Segelschiff umgebaut. Um 2000 landete es in Rostock. Der gemeinnützige Verein Bramschot ist Betreiber des Schiffs. Sein Ziel ist es, die traditionelle Seemannschaft auf Großseglern als Brauchtum zu erhalten und zu pflegen und an künftige Generationen weiterzugeben. Öffnungszeiten am 9.9. 10 - 18 Uhr (sonst für öffentliche Törns und Veranstaltungen laut Törnplan geöffnet) Führungen Führungen stündlich durch Crewmitglieder Aktionen Workshops und Vorführungen traditioneller maritimer Handwerkstechniken wie Spleißen, Nähen von Segeln, Knoten. Spezialführung zur Takelage des Schiffs und anderer Großseglertypen. Ansprechpartner Karel Beitz, Bramschot e.V., E-Mail: pr@santa-barbara-anna.de
Universitätshauptgebäude Universitätsplatz 1-3, 18055 Rostock Beschreibung An der Stelle des früheren Universitätsgebäudes, dem "Weißen Kolleg", wurden 1867/70 der Mittelbau und der rechte Flügel des Universitätshauptgebäudes nach Plänen des Architekten Hofbaumeisters Helmuth Bogislav Hermann Willebrand errichtet. Nach Restaurierung von Dach und Fassade zu Beginn der 1990er-Jahre wurde das Innere des Hauptgebäudes von 2009-14 auf Grundlage historischer Befunde saniert. Öffnungszeiten am 9.9. 11 - 12 Uhr (sonst unregelmäßig geöffnet, siehe Webseite) Führungen Führungen nach Bedarf durch Dr. Angela Hartwig Ansprechpartner Dr. Angela Hartwig, Tel.: 0381 4988620, E-Mail: angela.hartwig@uni-rostock.de
Zeecksche Villa August-Bebel-Straße 55, 18055 Rostock Steintorvorstadt Beschreibung 1909 für die Kaufmannsfamilie Zeeck errichtet, der das im II. Weltkrieg zerstörte gleichnamige Kaufhaus in der Kröpeliner Straße gehörte. Putzbau mit hohem Walmdach, Architekt Paul Korff. Fassade mit bauplastischem Schmuck aus Betonwerkstein. Innenausstattung weitestgehend erhalten. Öffnungszeiten am 9.9. 10 - 17 Uhr (sonst nicht geöffnet) Führungen Führungen nach Bedarf durch Mitarbeiter der Bräuer Architekten und Jörg Schröder, Restaurator Aktionen Erläuterung zu den laufenden Sanierungsarbeiten, Präsentation der bauhistorischen Untersuchung Ansprechpartner Uta Jahnke, Rostock, Tel.: 0381 3814521, E-Mail: uta.jahnke@rostock.de

Landkreis Rostock

Hierzu gehören u.a. die (Denkmal-)Orte bzw. -Gemeinden:

Weitere Gemeinden, Orte und Räume folgen voraussichtlich innerhalb der nächsten Tage.




Rückblick

Tag des offenen Denkmals - Straßentunnel der ehemaligen "Anker Spirituosen" Fabrikanlage Rostock


Service-Stichwörter

schalenbau mecklenburg Gaswerk in der Rostocker Bleicherstraße MEC christine breitbach reinshagen tag des offenen denkmals rostock 11.09.2016 tag des denkmals 2016 rostock offene denkmäler rostock umgebung rostock tag des offenen denkmals 11.09.16 tag des offenen denkmals 2016 rostock tag des offenen denkmals 2015 Güstrow Firma podlasli Wismar Tag des offenen Denkmahls tag des offenen denkmals 2015 hagen rostock tag des offenen denkmals tag des offenen Denkmals Rostock offene denkmal 2015 rostock und umgebung Tag des offenen Denkmals Rügen 2015 tag des offenen denkmals 2015 Rostock tag des offenen denkmals mv tag des offenen denkmals 2015 in meck / pomm tag des offenen denkmals in rostock tag des offenen Denkmals in Meck-Pommm instandsetzung denkmal gebäude stefan hoffmann beim lokschuppen3 milva wilkat klassizismus rostock Denkmalschutz haus kaufen Rostock umgang denkmals schmiede dertzscher hof Güstrow tag des offenen denkmals raum rostock 2014 tag des denkmals 2014 rostock programm www.tag des offenen denkmals.de mecklenburg - vorpommern tag des demkmahls in rostock Tag des offenen Denkmals MV 2014 tag des museums rostock tag des offenen denkmals in mecklenburg-vorpommern tag des offenen museums tag des offenen denkmals landkreis rostock tag des offenen denkmals 2014 im raum rostock ddr innenausstattung albert krueger alte gitarre bunker thomas müntzer platz rostock 8.9.2013 tag des unbequemen denkmals mecklenburg denkmäler rostock tag des offenen denkmals wismar ddr bauten rostock tag des offenen denkmals rostock programm tag der offenen tür in mv am tag des denkmals in rostock tag des offenen denkmals rostock und umgebung wasserturm tag des offenen denkmals tag des offenen denkmals in mecklenburg tag des offenen denkmals rostock stadt


aktualisiert:  Januar 2019    


Startseite    •    Inhaltsverzeichnis    •    Impressum